Test Maxi-Cosi AxissFix Plus

23. August 2017

Eigenschaften & Testberichte

Details 
HerstellerMaxi-Cosi
ModellAxissFix Plus
Kindersitz-Gruppei-Size (entspricht ca. Gruppe 1)
Gewicht12 kg
GurtartTop Tether
Isofixja
WertungsübersichtStiftung Warentest - Note gut (2,3) - Ausgabe 06/2017
ADAC - Note gut (2,3) - ADAC Online 05/2017
ÖAMTC - Note gut (2,3) - Kindersitztest 06/2017
TCS - Sehr empfehlenswert - 05/2017
KriteriumNote
Bewertung4.5/5
SicherheitGut
HandhabungGut
Ergonomie / VerarbeitungGut
SchadstoffanteilGut (gering)

Das sagen die Experten...

ADAC 
Sicherheit"Geringes Verletzungsrisiko, guter Gurtverlauf, Sitz steht stabil im Fahrzeug"
Bedienung"Geringe Gefahr der Fehlbedienung, einfacher Sitzeinbau"
Ergonomie"Gute Polsterung, geringer Platzbedarf, Kind hat gutes Platzangebot und gute Sicht"
Schadstoffanteil"Gering"
Negatives"Anschall-Vorgang etwas aufwändiger, Anleitung / Warnhinweise leichte Schwächen, Sitz eher schwer, Beinauflage unkomfortabel"

Das sagen die Endverbraucher...

Das gefällt am Sitz
  • "Sehr gute Handhabung"
  • "Drehfunktion des Sitzes sehr praktisch"
  • "Sehr hoher Komfort"
  • "Würde den Sitz wieder kaufen"
  • "Anschnallen einfach und schnell"
Das gefällt nicht am Sitz
  • "18 Monate alte Tochter findet den Sitz unbequem"
  • "Sitz nicht weit genug nach hinten stellbar"
  • "Probleme mit Schultergurten"

Test Maxi-Cosi Axissfix Plus

Der Reboarder-Kindersitz Axissfix Plus von Maxi-Cosi ist unsere Top-Empfehlung für Kindersitze der Gruppe 1. Bereits ab dem vierten Monat oder circa 45 cm Größe transportierst Du Dein Kind in diesem Kindersitz sicher und bequem. Möchtest Du den Sitz schon früh benutzen, bedenke aber, dass ein Tragen des Kindes im Sitz nicht möglich ist. Bis zum zweiten Lebensjahr (oder 87 cm) kannst Du dein Kind rückwärtsgerichtet und somit besonders sicher transportieren. Ähnlich positiv sehen das auch die Fachleute des ADAC und des Touring Club Schweiz und vergeben durchweg überdurchschnittlich hohe Noten.

Sicherer, rückwärtsgerichteter Transport 

Geringes Verletzungsrisiko bei Unfällen (frontal und von der Seite) bietet hohe Sicherheit für Dein Kind. Weitere positive Sicherheitsaspekte ergeben sich durch die gute Gurtführung und einfache Bedienung des Reboarders – eine Fehlbedienung ist kaum möglich. Schnell und einfach kannst Du die Höhe der Hosenträgergurte im Laufe der Zeit an die Größe Deines Kindes anpassen. Kleinere Verbesserungsmöglichkeiten bestehen lediglich bei der Bedienungsanleitung, die leichte Schwächen aufweist. Diese können vom Hersteller aber zwischenzeitlich behoben sein. 

Der i-Size-Sitz kann in allen Fahrzeugen mit i-Size-Norm verwendet werden. Hat Dein Auto keine i-Size-Zulassung musst Du Dich beim Hersteller informieren. Auf der zugehörigen Internetseite kannst Du herauszufinden, ob der Sitz auch für Dein Auto freigegeben ist. Eine Befestigung über den fahrzeugeigenen 3-Punkt-Gurt ist nicht vorgesehen. Ist aber der Einbau erfolgt, der Dich vor keine große Hürde stellen sollte, ist der Sitz fest und stabil im Auto integriert.

Kritikpunkte und Erfahrungen

Die Stabilität hat ihren Preis, der sich im Gewicht des Sitzes äußert. Mit circa 12 Kilogramm fällt der Sitz eher schwer aus, was aber letzen Endes vernachlässigbar ist, bleibt der Sitz über die Nutzungsdauer im Fahrzeug verbaut. Ein weiterer Minuspunkt ist die Beinauflage, die komfortabler ausfallen könnte. Auf die ein paar wenige Endverbraucher hinweisen, aber letztlich musst Du (sowieso) den Sitz mit Deinem Kind testen. 

Urteil: Einfach handhabbarer, stabiler und sicherer Reboarder-Sitz

Freuen dürfte sich Deine Tochter bzw. Dein Sohn aber auf die durch die Sitzbasis erhöhte Sitzposition, die ein gute Sicht nach Außen ermöglicht. Insgesamt ein mehr als solider, guter und sicherer Kindersitz, der keine großen und nur wenige kleine Schwächen zeigt. Somit: eine aktuelle Top-Empfehlung für Eltern auf der Suche nach einem Sitz der Gruppe 1.

Bewertung

 

Abschließende Bemerkung

Beim Maxi-Cosi Axissfix Plus musst Du unbedingt probeweise testen, ob Dein Kind bequem in den Sitz passt und korrekt angeschnallt werden kann. Dann solltest Du und Dein Kind viel Freude mit dem komfortablen Kindersitz haben.

Wie immer gilt: der Sitz muss auf jeden Fall zum Kind passen.

 

Zurück zur Testübersicht? Hier lang: Alle Detailtests der Top-Kindersitze auf einen Blick
Zurück zur Startseite? Hier lang: Kindersitze Test 2017 - ADAC und Stiftung Warentest Testsieger im Vergleich – Kindersitze günstig kaufen