Test Cybex Pallas M-Fix SL

23. August 2017

Eigenschaften & Testberichte

Details 
HerstellerCybex
ModellPallas M-Fix SL
Kindersitz-GruppeI/II/III
Gewicht6,8 kg
Gurtart3-Punkt-Gurt
Isofixja
WertungsübersichtStiftung Warentest - Note gut (1,9) - Ausgabe 06/2017
ADAC - Note gut (1,9) - ADAC Online 05/2017
ÖAMTC - Note gut (1,9) - auto touring 06/2017
TCS - Sehr empfehlenswert - 05/2017
KriteriumNote
Bewertung4.5/5
SicherheitGut
HandhabungGut
Ergonomie / VerarbeitungGut
SchadstoffanteilSehr gut (sehr gering)

Das sagen die Experten...

ADAC 
Sicherheit"Beim Seitencrash sehr geringes Verletzungsrisiko, guter Gurtverlauf, Sitz steht stabil im Fahrzeug"
Bedienung"Sehr geringe Gefahr der Fehlbedienung, leichter Sitz der sich sehr einfach / schnell Einbauen lässt, Anleitung / Warnhinweise leicht verständlich"
Ergonomie"Gute Beinauflage und Polsterung, Kind hat gutes Platzangebot"
Schadstoffanteil"Sehr gering"
Negatives"Beim Frontcrash durchschnittliches Verletzungsrisiko, Platzbedarf erhöht, etwas aufwändiges Entfernen des Sitzbezuges, Sicht beeinträchtigt"

Das sagen die Endverbraucher...

Das gefällt am Sitz
  • "Sitzt bombenfest in der Isofix-Halterung"
  • "Sehr einfach auch in PKWs ohne Isofix zu verwenden"
  • "Sind begeistert von dem Kindersitz"
  • "Top verarbeitet"
Das gefällt nicht am Sitz
  • "Anschnallen des Kindes umständlich"
  • "Mühsames Reinlegen und Rausnehmen des Babys"

Test Cybex Pallas M-Fix SL

Suchst Du einen Kindersitz, der Dich und Dein Kind über einen langen Zeitraum begleitet und einen sicheren Transport gewährleistet? Dann ist der Cybex Pallas M-Fix SL unsere Empfehlung. Über 11 Jahre lang schützt der Autokindersitz Deinen Nachwuchs sicher vor Verletzungen bei Unfällen. Erst mit Fangkörper (entspricht Gruppe 1) und später – ab circa 18 kg Gewicht – ohne (entsprechend Gruppe 2/3). Die lange Nutzung wird durch thermoplastische Kunststoffe sicher gestellt. Diese Materialien, ähnlich den Stoßstangen an Fahrzeugen, behalten über den vollen Nutzungszeitraum ihre Schutz gebenden Eigenschaften bei. Sehr gut: die Schadstoffbelastung ist dabei sehr gering!

Gute und sichere Wahl für Langzeitnutzer

Wie bei allen unseren Empfehlungen ist auch beim Pallas M-Fix SL das Verletzungsrisiko bei einem Unfall sehr gering. Lediglich bedingt durch die Nutzung des Fangkörpers, erhöht sich die Verletzungsgefahr bei Frontalunfällen leicht. Die gute Gurtführung und die sehr leichte Handhabung schließen Fehlbedienungen Deinerseits nahezu aus, was ebenfalls für die Sicherheit des Sitzes spricht. Auch beim Einbau sollte Dich der Sitz vor keinerlei Probleme stellen. Die gute und leichte verständliche Bedienungsanleitung hilft Dir dabei, den Sitz sicher und fest zu installieren und zu verwenden. Fahrzeugbedingt kann es aber sein, dass Du die Kopfstütze Deines Autos entfernen musst, um den Sitz stabil zu befestigen. Weitere Pluspunkte zur Handhabung: der Sitz ist im Vergleich zu anderen Sitzen relativ leicht und das Anschnallen Deines Sohn bzw. Deiner Tochter sollte auch flott über die Bühne gehen.

Ergonomie, Verarbeitung und Bedienung überzeugt

Ebenfalls positiv fallen im Test die ergonomischen Eigenschaften des Sitzes auf. Dein Kind wird ein gutes Platzangebot vorfinden und bequem auf der guten Polsterung sitzen. Eine herausnehmbare Sitzeinlage und die 12-fach verstellbare Kopfstütze ermöglichen es, den Sitz an Dein wachsendes Kind jederzeit anzupassen. Achte darauf, dass immer zwei Fingerbreit Platz zwischen der unteren Kante der Kopfstütze und der Schulter Deine Kindes vorhanden ist.

Keine Mängel?

Ganz ohne negative Punkte bleibt der Cybex-Sitz indes nicht. Ein erhöhter Platzbedarf lässt einen Einbau nicht in jedem Fahrzeug zu – auf der Hersteller-Webseite siehst Du aber, ob Du den Sitz in Deinem Auto verwenden kannst. Soll der Bezug nach ein paar Jahren der Nutzung doch mal gewaschen werden, ist das Entfernen mit etwas Aufwand verbunden. Außerdem ist die Sicht nach außen durch den Aufprallschutz leicht eingeschränkt – das gefällt nicht jedem Kind.

Fazit: Guter Sitz mit tollem Preis-/Leistungsverhältnis

Betrachtet man die Vor- und Nachteile zusammenfassend, lässt sich leicht eine Empfehlung für einen guten und vor allem sicheren Kindersitz aussprechen. Verrechnest Du die bereits recht günstigen Anschaffungskosten auf die lange Nutzungsdauer von fast 12 Jahren, kann man sogar von einem wahren Schnäppchen sprechen. Somit: klarer Kauftipp für einen einen Sitz der Gruppe 1/2/3.

Bewertung

 

Abschließende Bemerkung

Auch und gerade hier ist ein Ausprobieren des Sitzes Pflicht. Der tiefenverstellbare Fangkörper – der zum Schutz vor dem Kind verbaut ist – wird nicht von jedem Kind gemocht.

Wie immer gilt also, dass der Sitz auf jeden Fall zum Kind passen muss.

 

Zurück zur Testübersicht? Hier lang: Alle Tests im Überblick
Zurück zur Startseite? Hier lang: Kindersitze Test 2017 - Die besten Autokindersitze im aktuellen Vergleich